Gibt es eine Online Fitnesstrainer Ausbildung für Senioren?

„Im Grunde haben die Menschen nur zwei Wünsche: Alt zu werden und dabei jung zu bleiben.“  (Peter Bamm)

Das obige Zitat macht sehr deutlich, dass alt werden, bevorzugter Weise, mit gleichzeitigem jung bleiben einhergeht. Gerade um dem Altern des eigenen Körpers entgegen zu kommen, ist es nicht verkehrt sich auch im reiferen Alter fit zu halten. Statistiken zufolge sind im Jahr 2019 mehr als drei Millionen Menschen über 65 Jahren in Fitnessstudios angemeldet. Dies zeigt, dass der Trend, sich dauerhaft fit zu halten auch im Alter nicht wirklich schwindet. Um so wichtiger ist es also, dass es auch Fachpersonal innerhalb der Fitnessstudios gibt, die sich auch im Fitnessbereich für Senioren auskennen. Doch gibt es Fitnesstrainer Ausbildungen mit dem Schwerpunkt Senioren? Ist es notwendig sich darauf vollkommen zu spezialisieren?

Die klassische Fitnesstrainer Ausbildung

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer kennzeichnet sich durch den Erwerb verschiedenen Lizenzen. Die Basis der Lizenzen bildet die C-Lizenz. Danach folgt die B-Lizenz. Die höchste und damit qualitativ beste Lizenz ist die Fitnesstrainer A-Lizenz. Sie umfasst häufig bereits die darunter liegenden Lizenzen. Mit der A-Lizenz bist du bestens ausgebildet und Grundlagen im Fitnessbereich beherrschst du im Schlaf. Viel mehr bist du Profi, betreust deine Kunden, berätst sie auf ihrem Weg, kennst dich bestens mit Ernährungsplänen aus und weißt, wie du deine Kunden schnellstmöglich erfolgreich ans Ziel bringen kannst.
Während der Ausbildung zum Fitnesstrainer erwirbst du neben viel theoretischem Wissen auch eine Menge praktische Erfahrungen. Gerade die Fitnesstrainer A-Lizenz zeichnet sich zudem aus, dass sie die verschiedensten Szenarien rund um alle möglichen Personen- und Altersgruppen umfasst. Demnach lernst du nicht nur worauf es bei Männlein und Weiblein ankommt, sondern auch wie du beispielsweise ein Training bei Senioren anzupassen hast und worauf du dabei wert legen solltest. Die normale A-Lizenz Ausbildung umfasst also bereits zahlreiche Aspekte zum Fitnesstraining speziell für Senioren. Daraus lässt sich schließen, dass du nach erfolgreichem Abschluss der A-Lizenz schon sehr gut ausgerüstet bist, um ein Fitnesstraining speziell für Senioren zu leiten. Eine zusätzliche Ausbildung ist demzufolge nicht zwingend nötig.

Wozu eine Weiterbildung zum Seniorentrainer?

Es gibt auch immer wieder Anbieter, welche es dir ermöglichen eine Aus- oder Weiterbildung speziell zum Senioren Fitnesstrainer zu absolvieren. Wenn jetzt aber doch schon Inhalte dafür in der normalen A-Lizenz Ausbildung enthalten sind, wofür dient eine zusätzliche Weiterbildung im Seniorenbereich?

Grundsätzlich reicht dir die A-Lizenz aus, um im Fitnessstudio beispielsweise auch Senioren zu trainieren und zu beraten. Hast du jedoch vor in einer Rehaklinik, einem Seniorenheim oder auch einer Gesundheitsfördernden Einrichtung zu arbeiten, dann ist es mit Sicherheit nicht verkehrt sein Wissen speziell im Seniorenbereich zu vertiefen. Womöglich gibt es auch Unternehmen, die eine derartige Weiterbildung sogar voraussetzen, da du in der jeweiligen Einrichtung nun mal nur mit Senioren hantierst. Je nach Arbeitsort ist es also mehr oder weniger sinnvoll und auch notwendig eine zusätzliche Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren.

Fazit

Eine Ausbildung speziell zum Senioren Fitnesstrainer ist, sofern du in einem normalen Fitnessstudio arbeiten möchtest, nicht zwingend notwendig. Inhalte der Fitnesstrainer A-Lizenz beziehen sich nämlich beispielsweise auch auf Personengruppen wie Senioren, wodurch dir schon vielfältige Inhalte in diesem Bereich vermittelt werden. Wenn du allerdings vor hast in einer Einrichtung speziell für Senioren zu arbeiten oder es um Einrichtungen geht, die womöglich eine Weiterbildung in diesem Bereich verlangen, dann wirst du wohl oder übel nicht drum herum kommen, eine Fortbildung zu durchlaufen.

Scroll to Top