FAQ’s zur Fitnesstrainer Ausbildung

Allgemeine Fragen zur Fitnesstrainer Ausbildung

Der Beruf des Fitnesstrainers ist derzeit gefragter denn je. Dies könnte unter anderem daran liegen, dass der Tätigkeitsbereich des Fitnesstrainers sehr umfangreich ist und somit für nahezu jeden etwas passendes bietet. Je nach Lizenz bist du natürlich mehr oder weniger fachlich ausgebildet und es fallen noch weitere Aspekte unter deinen Tätigkeitsbereich. Erfahre mehr unter: „Was macht ein Fitnesstrainer?“

Das klassische Bild eines Fitnesstrainers zeigt den Einsatz im Fitnesstudio. Es entwickeln sich aktuell viele neue und universelle Aufgabengebiete und Einsatzorte für Fitnesstrainer, daher sind die Berufsaussichten für Fitnesstrainer zur Zeit sehr gut. Das Berufsfeld reicht von den gängigen Einsatzorten der Sportvereinen, Sportverbänden, Präventionszentren und auch dem Gesundheitsmanagement von Unternehmen bis zum Einsatz in Wellness- und Sporthotels sowie auf Kreuzfahrtschiffen oder gar einer Selbstständigkeit. Erfahre mehr: „Wo arbeiten Fitnesstrainer?“

Du kannst dir vorstellen als Fitnesstrainer zu arbeiten und fragst dich wie viel du verdienen kannst? Oder hast bereits eine Ausbildung absolviert und möchtest wissen wie du dein Gehalt steigern kannst? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Artikel: „Gehalt eines Fitnesstrainers.“

Die beiden Begriffe Fitnesstrainer und Personal Trainer dürften den meisten bereits ein oder mehrere Male begegnet sein. Doch in welchen Hinsichten unterscheiden sich diese beiden Berufe voneinander? Sie unterscheiden sich in mehreren Bereichen voneinander, darunter die Ausbildung, das Wissen bzw. die erforderlichen Kompetenzen, das Arbeitsverhältnis, die Arbeitsweise, der Arbeitsplatz und die Entlohnung. Mehr unter: „Fitnesstrainer oder Personal Trainer?“

Der Beruf des Fitnesstrainers ist sehr vielfältig. Ob in einem Fitnessstudio, in der Gesundheitsförderung von Krankenkassen, in Sportvereinen, Sportclubs oder Rehazentren. In der Fitnessbranche ist es aktuell alles andere als schwer einen großartigen Job zu finden. Neben all diesen Optionen bleibt zudem noch eine übrig, welche sicher für den ein oder anderen sehr interessant sein könnte. Die Selbständigkeit. Sollte dich genau dieser Faktor interessieren, dann ist das hier der richtige Artikel für dich: „Als Fitnesstrainer selbständig machen.“

Kann ich die Fitnesstrainer Ausbildung nebenberuflich absolvieren? Viele Personen überlegen sich, neben ihrem Beruf oder Studium eine Fitnesstrainer Ausbildung zu absolvieren. Aber ist das überhaupt möglich, wenn man Vollzeit arbeitet oder regelmäßig zur Universität/Hochschule muss? Die Antwort ist natürlich JA! Erfahre mehr unter: „Nebenberuflich zum Fitnesstrainer.“

Du bist noch am überlegen, was du arbeiten möchtest. Du möchtest eine berufliche Veränderung im Sport- und Fitnessbereich oder strebst die Selbständigkeit an? Dann ist der Beruf des Fitnesstrainers womöglich genau das richtige für dich. Wie bei nahezu allen anderen Berufen auch solltest du zuvor eine Ausbildung absolvieren. Warum? Das erfährst du hier: „Als Fitnesstrainer ohne entsprechende Ausbildung arbeiten.“

Egal ob du 16 Jahre alt bist oder bereits die 40 überschritten hast. Für die Ausbildung zum Fitnesstrainer spielt das Alter keine Rolle. Erfahre mehr unter: „Welche Rolle spielt das Alter als Fitnesstrainer?“

Um Kunden fachlich kompetent zu betreuen und den Beruf des Fitnesstrainers ausüben zu können, ist es unerlässlich sich zuvor die notwendigen Qualifikationen anzueignen. Gegenüber Kunden und vor deinem Arbeitgeber dienen deine Trainerlizenzen als als Qualifikationsnachweis. Im Artikel „Welche Lizenz sollte ich als Fitnesstrainer anstreben?“ siehst du, welche Lizenzen für Fitnesstrainer angeboten werden.

Jede Ausbildung hat unterschiedliche Schwerpunkte. Es ist jedoch zu sagen, dass mit der Wertigkeit der Ausbildung (die A-Lizenz ist das Maximum) der Anspruch an die Teilnehmer steigt und die Themen komplexer sind und detaillierter behandelt werden. So garantieren wir, dass du nach einem erfolgreichem Abschluss ein top ausgebildeter Trainer bist, auf den sich Kunden freuen können und der auf alle Fragen die richtige Antwort weiß. Erfahre mehr: „Inhalte unserer Lizenzen.“

Es gibt vorgeschriebene Voraussetzungen, die du erfüllen musst, um die Ausbildung zum Fitnesstrainer antreten zu können. Zunächst musst du das 16. Lebensjahr vollendet haben. Alles weitere erfährst du hier: „Voraussetzungen der einzelnen Lizenzen.“

Es gibt drei unterschiedliche Lizenzen, die alle unterschiedliche Arbeitschancen mit sich bringen, die du dir durch die drei verschiedenen Qualifikationen aneignest. Deshalb werden für jede Lizenz in einem kurzen Abschnitt die beruflichen Perspektiven, das mögliche Gehalt und etwaige Arbeitgeber vorgestellt. Erfahre mehr: „Berufschancen Fitnesstrainer.“ 

Themen wie Sport und Gesundheit gehören bereits zu deinen Hobbys und du könntest dir vorstellen in diesem Sektor zu arbeiten? Dann ist eine Ausbildung zum Fitnesstrainer eine super Möglichkeit dein Hobby zum Beruf zu machen. Für dich stellt sich nur die Frage, ob du Präsenztagen und Reisekosten mithilfe einer Online Ausbildung aus dem Weg gehen kannst, da du deinen Zeit- und Kostenaufwand gerne minimieren möchtest. Erfahre mehr unter: „Online Ausbildung Fitnesstrainer.“

Zu jeder Ausbildung gibt es eine Abschlussprüfung. Die Prüfungen haben den gleichen Aufbau. Zu jeder Lizenz existiert ein Fragenkatalog von über 120 Fragen. Aus diesem Katalog werden per Zufall 35 Fragen ausgewählt, die es zu beantworten gilt. Die Fragen sind dabei von der Wertigkeit unterschiedlich gewichtet und in drei Fragentypen (Sorting, Matrix und Multiple Choice) unterteilt. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn 75% oder mehr der Fragen richtig beantwortet wurden. 45 Minuten Zeit stehen dem Prüfling zur Beantwortung der Fragen zur Verfügung.

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer ist auf sehr vielen unterschiedlichen Wegen absolvierbar. Du hast bei den verschiedenen Anbietern im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl. Ob ein Präsenz Lehrgang in Vollzeit, eine Teilzeitausbildung, eine Ausbildung online inklusive Präsenzphasen oder ein reines Online Seminar – wenn es um die Ausbildung zum Fitnesstrainer geht, wirst du immer die für dich richtige Ausbildungsvariante finden! Doch was steckt hinter den verschiedenen Formaten? Wie solltest du abwägen, welche Form für dich am besten ist? Warum solltest du dich für die Online Fitnesstrainer Ausbildung entscheiden?
Wenn dich genau diese Thematik interessiert und du noch genau diese Entscheidung zu treffen hast, dann bist du in diesem Artikel genau richtig!

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Beide Formen der Ausbildung haben ihre Vor- und Nachteile. Im Unterschied zur Präsenzausbildung bietet dir der Fernlehrgang einige Vorteile, welche dir im Folgenden einmal genauer aufgelistet werden:

  • Eigenverantwortung: Da die Ausbildung zu einhundert Prozent online abgeschlossen werden kann hast du die Möglichkeit, dir deine Zeit selbst einzuteilen. Du musst dich nicht an einen Stundenplan oder Präsenztage halten, sondern kannst selbst bestimmen, wann du dich mit der Ausbildung beschäftigst.
  • Individuelle Ausbildungsdauer: Du bestimmst wie lange du für die Ausbildung brauchst. Ob du den Stoff schnell lernst und dir für ein paar Tage viel Zeit nimmst oder doch lieber jeden Tag nur ein bisschen machst ist dabei dir überlassen. Dadurch, dass der Kurs online ist kannst du selbst bestimmen, wie viel Zeit du für die Ausbildung in Anspruch nehmen willst
  • Ortsunabhängigkeit: Aufgrund der online Verfügbarkeit der Ausbildung brauchst du nichts weiter als eine Internetverbindung und ein mobiles Endgerät, wo du dich dabei aufhältst, spielt keine Rolle. Du kannst deine Ausbildung von zuhause aus machen, oder aber in einem Hotel oder im Zug. Solange du Internet hast, stehen dir alle Möglichkeiten offen.

Du genießt also mit der Onlineausbildung eine gewisse Flexibilität und Unabhängigkeit in vielerlei Hinsicht. Zum einen bist du Ortsunabhängig, das heißt du kannst die Ausbildung machen wo du willst. Zusätzlich bist du zeitlich flexibel und musst dich nicht an Präsenztage oder andere Termine halten. Du kannst dir selbst einteilen wie und wann du die Ausbildung machst und dadurch auch im Endeffekt die Zeit, die die gesamte Ausbildung in Anspruch nimmt.

Es klingt vielleicht etwas banal und könnte auch ein typischer Elternspruch sein, doch du selbst entscheidest wie lange unserer Ausbildungen dauern. Dadurch, dass unsere Kurse komplett online absolviert werden können, kannst du frei bestimmen wann und wo du diese bearbeitest. Erfahre mehr: „Dauer der Fitnesstrainer Ausbildung.“ 

Du erhältst nach dem erfolgreichen Abschluss das branchenanerkannte Zertifikat der Online Fitness Academy zum Lizenz-Fitnesstrainer der jeweiligen Ausbildung. Die Zertifikate der OFA sind unbegrenzt gültig und wahlweise auch in englischer Sprache verfügbar.

Die C-Lizenz ist die Basislizenz unter den Fitnesstrainer-Lizenzen. Sie vermittelt Grundkenntnisse und ist daher die am einfachsten zu absolvierende Ausbildung. Die C-Lizenz qualifiziert dich jedoch nur zu einem Fitnesstrainer-Assistenten. Der Vorteil ist, dass du als solcher bereits Kontakte in der Fitnessbranche knüpfen und Erfahrungen im Umgang mit Kunden sammeln kannst.

Die B-Lizenz ist eine wesentliche Voraussetzung für die Arbeit in den meisten Fitnessstudios. Aber nicht nur Studios sind mögliche Arbeitgeber, sondern auch Wellnesseinrichtungen, Schwimmbäder, Freizeiteinrichtungen, Sportvereine oder Rehabilitationszentren. Auch Urlaubseinrichtungen im Ausland, wie zum Beispiel Hotels, bieten sich als interessante Arbeitgeber an.

Mit der A-Lizenz hast du auf dem Fitness-Trainermarkt beste Voraussetzungen. Durch dein angeeignetes Know-How bist du in der Lage, mehr Verantwortung zu übernehmen und hast die Chance weitere Tätigkeitsfelder zu erschließen. Die Einsatzgebiete ähneln denen der B-Lizenz. Neben Fitnessstudios sind vor allem Einrichtungen denkbar, in denen Sport und Gesundheit wichtige Themen sind.

Eine staatliche Anerkennung für Fitnesstrainer-Lizenzen gibt es nicht. Nur an einer Universität, einer Fachhochschule, bei einer IHK oder anderen staatlichen Ausbildungsinstituten kann ein staatlich anerkannter Abschluss gemacht werden. Erfahre mehr: „Staatlich anerkannte Online Fitnesstrainer Ausbildung.“

Die aktuellen Kosten der Fitnesstrainer Lizenzen betragen 249€ für die C-Lizenz, 649€ für die B-Lizenz und 799€ für die A-Lizenz. Sowohl die Lehrbriefe, die Lehrvideos als auch Zertifikate sind im Preis enthalten. Die Lizenzen der Online Fitness Academy sind unbefristet gültig. Die Ausbildungskosten können zusätzlich durch Förderung minimiert werden. Die Frage: „Gibt es die Online Fitnesstrainer Ausbildung kostenlos?“ nicht mit einem Satz beantwortet werden kann erfährst du hier: „Kosten der Fitnesstrainer Online Ausbildung.

Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es die Möglichkeit eine Förderung zu beantragen. Schau doch mal auf unserer Unterseite „Förderung“ vorbei. Dort haben wir die grundlegendsten Informationen bereitgestellt. Du hast einen schon einen Prämiengutschein? Dann setz dich bitte direkt mit uns in Verbindung bevor du deine Wunschausbildung buchst.

Statistiken zufolge sind im Jahr 2019 mehr als drei Millionen Menschen über 65 Jahren in Fitnessstudios angemeldet. Dies zeigt, dass der Trend, sich dauerhaft fit zu halten auch im Alter nicht wirklich schwindet. Um so wichtiger ist es also, dass es auch Fachpersonal innerhalb der Fitnessstudios gibt, die sich auch im Fitnessbereich für Senioren auskennen. Doch gibt es Fitnesstrainer Ausbildungen mit dem Schwerpunkt Senioren? Ist es notwendig sich darauf vollkommen zu spezialisieren? Erfahre mehr: „Online Fitnesstrainer Ausbildung für Senioren“

 

Also wenn du als Student bereits sportlich aktiv bist oder dich zukünftig mit Sport und Gesundheit befassen möchte, dann ist eine Ausbildung als Fitnesstrainer eine gute und spannende Möglichkeit, dein monatliches Einkommen durch dein Hobby zu steigern. Erfahre mehr: „Fitnesstrainer Ausbildung für Studenten“

Du möchtest als Fitnesstrainer in der Schweiz arbeiten, weil das dortige Lohnniveau deutlich höher ausfällt als in Deutschland. Bist dir aber nicht sicher ob es Probleme mit der Anerkennung deiner Ausbildung oder Schwierigkeiten bei Versicherung und Steuer gibt. Diese Fragen werden hier beantwortet. Erfahre mehr: „Als Fitnesstrainer in der Schweiz arbeiten“

Scroll to Top